Die wichtigsten Faktoren damit Ihr Relaunch ein Erfolg wird

Websitekonzeption für Relaunch
•   Luisa Hensling

Websitekonzeption für Relaunch
Luisa Hensling

In diesem Blogbeitrag lernen Sie, warum es sinnvoll ist, zunächst über die konservative und kontinuierliche Verbesserung Ihrer Website nachzudenken. Sie erhalten wertvolle Tipps, wie Sie die Nutzer Ihrer Webseite im Blick behalten und warum dies wichtig ist. Außerdem erfahren Sie, welche Experten Sie wirklich ins Boot holen und welche Abteilungen dringend zusammenarbeiten sollten für die optimale Verbesserung Ihrer Website.  

Formulieren Sie Ziele und erstellen Sie Prioritätenliste

Ein Relaunch ist Risiko und Chance zugleich. Damit Sie mit dem Neuauftritt die für Ihre Website gesteckte Ziele auch wirklich erreichen, geht es erst einmal darum, diese sinnvoll zu definieren.
Häufig haben in einem Unternehmen unterschiedliche Personen ebenso unterschiedliche Interessen in Bezug auf die Website und deren Neugestaltung. Holen Sie dafür so früh wie möglich alle Beteiligten an einen Tisch und entwickeln Sie eine Prioritätenliste der gemeinsamen Ziele.

Relaunch Content erstellen

Ziele sind häufig zum Beispiel:

  • Wachstum der Zugriffe 
  • Rückgang der Supportanfragen 
  • Mobilfreundlichkeit 
  • Höhere Umsatzziele 

Sind die Ziele klar nach Wichtigkeit gestaffelt, entwickeln Sie fragend einen Plan, wie sie vorgehen möchten: 

  • Wie wird die Haupt-Navigation aufgebaut? 
  • Welche Inhalte werden auf der Startseite ganz oben platziert? 
  • Welche Oberthemen müssen gebildet werden? 
  • Welche Themenwelten sollen hinzugefügt werden? 
  • Wie sind die Navigationspunkte zu benennen? 
  • Welche Sortierung erhalten die einzelnen Navigationspunkte im Menü? 

Darum ist es wichtig, die Nutzerführung ins Zentrum zu rücken 

Mit der Nutzerführung und der konsequenten Orientierung an den Interessen der Nutzer steht und fällt das Vorhaben Relaunch. Machen Sie sich daher so früh wie möglich klar, wozu Sie als Unternehmen gefunden werden wollen und machen Sie Informationen hierzu so sichtbar wie möglich auf den Hauptseiten Ihrer Website.  

Analysieren sie Ihre Website: Wie leicht lassen sich die von mir formulieren Website-Ziele für meine Nutzer erreichen? 

Ist ein kompletter Relaunch wirklich notwendig? 

Durch kontinuierliche Umgestaltung der aktuellen Website werden häufig bereits sehr gute Resultate erzielt. Statt alles auf Anfang zu setzen haben Sie bei einer allmählichen Verbesserung Ihrer Website die Möglichkeit, Hypothesen aufzustellen und diese zu testen. Stellt sich die gewünschte Verbesserung nicht ein, so gehen Sie einfach zurück zur bisher besten Version. Auf diese Art und Weise eignen Sie sich außerdem gleich eine Vorgehensweise an, die Erfolg verspricht: die Ausrichtung auf eine datengetriebene Denk- und Arbeitsweise. 

Analysieren sie Ihre Website: Wie leicht lassen sich die von mir formulieren Website-Ziele für meine Nutzer erreichen? 

Schritt 1:

Stellen Sie sich einen potenziellen Kunden vor, der zum ersten Mal Ihre Website besucht. Wie einfach ist es für den Kunden, die von Ihnen formulieren Ziele auf Ihrer Website erreichen? 

Schritt 2:

Beseitigen Sie alle Hindernisse für diesen Kunden. Dazu richten Sie Ihren Blick auf folgende Hindernisse der Website und führen konkrete Anpassungen durch, die dem Kunden eine reibungslose Nutzererfahrung ermöglichen:  

  • Unzureichende Inhalte auf der Zielseite 
  • Unpassende und zu große Bilder  
  • Beschreibung der Produkte aus Unternehmenssicht (in eigener Terminologie) 
  • Schlechte Erreichbarkeit innerhalb der Webseite 
  • Unklare Ankertexte 

 

Definieren Sie vor der Durchführung der Änderung, woran Sie feststellen werden, dass Ihre Maßnahmen zu Verbesserungen geführt haben und kontrollieren Sie die gewünschten Ergebnisse nach der Anpassung. 

Stellen Sie Ihre Fähigkeit zur Problemlösung in den Vordergrund

Jeden Beitrag, der ein Produkt oder ähnliches enthält, mit „Werbung“ zu kennzeichnen, kann auf deine Follower (und dich selbst) natürlich komisch wirken. Eine Idee ist es daher, die Kennzeichnung an die Gegebenheiten anzupassen. Mögliche Ideen wären:

  • „Bezahlte Werbung“, wenn du von deinem Sponsor für die Produktvorstellung bezahlt wirst.
  • „Unbezahlte Werbung“, wenn der Sponsor das Produkt zum Test zusendet, du dafür aber kein Geld als Gegenleistung erhältst
  • „Werbung aus persönlicher Überzeugung“, wenn du ein Produkt, das du selbst entdeckt hast und nicht zugesandt bekommen hast, empfiehlst.

So gestaltest du das ganze Sponsoring für deine Follower transparent und hilfst ihnen, die Werbung in deinen Beiträgen besser zu verstehen. Wichtig ist natürlich, dass die Kennzeichnung echt ist – also dass du bezahlte Werbung nicht auf einmal als „Unbezahlte Werbung“ kennzeichnest. Wenn du all diese Regelungen des Medien- sowie des Wettbewerbsrechts beachtest und korrekt umsetzt, vermeidest du idealerweise erfolgreich unnötige juristische Auseinandersetzungen um Werbung & Co., sodass du dich vollkommen deiner Karriere auf den Social Media Plattformen widmest. 

Planen Sie Ihre Ziele für den Relaunch agil  

Häufig wollen wir die Dinge kontrollieren und sind der Meinung, nur so ein Ziel auch sicher zu erreichen. Dazu verfassen wir Vereinbarungen, machen umfangreiche Pläne und sind dann enttäuscht, wenn manche Dinge sich nur schwer einem von uns eng gesteckten Zeitplan unterwerfen. Eignen Sie sich für die Durchführung des Relaunchs Ihrer Website von Anfang an eine andere Vorgehensweise an und nutzen sie agile Modelle wie etwa Scrum, ein Vorgehensmodell des Projekt- und Produktmanagements. Solche und ähnliche Modelle geben Ihnen zwar keine Garantie für den Erfolg des Projekts, erlauben Ihnen aber, wesentlich besser auf Anpassungen und veränderte Rahmenbedingungen zu reagieren. 

Wesentliche Merkmale von agilen Methoden lassen sich wie folgt beschreiben:  

  • Individuen und Interaktionen sind relevanter als Werkzeuge und Prozesse 
  • Eine Funktionierende Software ist wichtiger als eine vollständige Dokumentation 
  • Die Zusammenarbeit mit dem Kunden ist von größerer Bedeutung als die Verhandlung von Verträgen 
  • Die Fähigkeit auf Veränderungen zu reagieren ist wichtiger als das strikte Befolgen des Plans 
Ihren Relaunch effektiv gestalten - CLICKLIFT Online Marketing

Holen Sie sich SEO-Experten mit ins Boot 

Ziehen Sie so früh wie möglich einen SEO-Experten bei Ihrem Relaunch zurate, denn dieser hilft Ihnen mit den Augen des Nutzers auf Ihre Website zu schauen und fügt dem die Betrachtungsweise aus Sicht der Suchmaschine hinzu. Außerdem hilft er Ihnen zu verstehen, dass Suchmaschinenoptimierung nicht die alleinige Aufgabe eines Experten ist, sondern vielmehr in der grundsätzlichen Verantwortung des Unternehmens liegt 

Im Idealfall vermittelt der SEO-Experte zwischen den einzelnen Akteuren sowie Abteilungen und versteht sich als Schnittstelle. Denn am Erfolg des Relaunchs sind viele Personen beteiligt, wie etwa Redakteure, die Technik, die PR- und Brandingabteilung oder auch Kategorie-Manager. Besonders hilfreich ist es, wenn der SEO-Experte einen technischen Hintergrund mitbringt. Dann fällt es ihm leichter, auch die technische Seite des Relaunchs zu begleiten.  

Hier stellen sich zum Beispiel folgende Fragen:  

  • Ist die Überschriftenstruktur sauber? 
  • Sind alle gewünschten HTML-Tags richtig eingebaut? 
  • Werden Weiterleitungen benötigt? 
  • Sind Bilder eventuell unnötig groß und beeinträchtigen die Ladegeschwindigkeit? 
  • Welche Seiten zeigen keinen oder nur wenig Inhalt? 
  • Sind wichtige Inhalte zwischen alter und neuer Website identisch? 

So gehen Sie dabei vor, Ihren Content-Bereich zu überarbeiten 

Führen sie ein Content-Audit durch und lassen Sie von Ihrem Content-Manager die Inhalte ihrer Website sichten und überarbeiten. Dabei sollten Sie  

  • nicht mehr benötigte Inhalte identifizieren, 
  • veraltete Inhalte ausfindig machen, 
  • überlappende Inhalte auflisten und Konsolidierungsvorschläge machen und 
  • Inhalte identifizieren, die über verschiedene Akquise-Kanäle hinweg unterschiedlich gut funktionieren.  

 

In Gemeinschaftsarbeit zwischen dem SEO-Experten und dem Content-Manager können zudem die angezeigten Informationen der Google-Suche optimiert werden. Diese einfache Anpassung erhöht häufig bereits signifikant die Klickrate der Website – beispielsweise, indem Sie dabei die Kriterien für Evergreen-Content berücksichtigen. Abschließend muss festgelegt werden, welche Inhalte strategisch der Website hinzugefügt werden, um weitere Berührpunkte für den Kunden zu erzeugen.  

 

Darum Mobiloptimierung 

Der Anteil der mobilen Zugriffe auf Websites steigt seit Jahren kontinuierlich. Laut Umfragen übertrifft in Deutschland der Anteil mobiler Internetnutzer bereits seit 2018 den der Personen, die noch über PC und Laptop im Internet surfen. Aus diesem Grund ist es besonders wichtig, grafische Elemente stets in Hinblick darauf zu entwerfen, dass sie Smartphone und Tablet optimal bedienbar sind. So legen Sie den Grundstein für den Erfolg Ihrer Website im Zeitalter der digitalen Mobilität. 

Zusammenfassung 

Das Leben ist zu kurz für schlechte Websites und eingekaufter Traffic kostet Geld, welches nicht an schlechten Konversionsraten verschenkt werden sollte.  
Behalten Sie daher die kontinuierliche Verbesserung Ihrer Website im Blick.  
Arbeiten Sie an einer optimalen Nutzererfahrung auf Ihrer Website. 
Bringen Sie alle relevanten Abteilungen zusammen, um eine bessere Website zu erstellen.  

Jetzt mehr aus deinen Social Media Kanälen machen!

Gerne beraten wir dich zu deinen Chancen und Möglichkeiten auf Social Media und erstellen dir ein Konzept zur Content Produktion.

Kostenlosen Termin vereinbaren!

CLICKLIFT Online Marketing

Unterlinden 16
D-79098 Freiburg i. Br.

Telefon: +49 761 28 56 07 17
Fax: +49 761 38 65 82 74
Mail: [email protected]

Noch Fragen?