Die SEO Trends 2021:
Das erwartet uns dieses Jahr

Online Marketing Trends 2021
•   Sophia Läufer

Online Marketing Trends
Sophia Läufer

Erfahre in diesem Blogbeitrag, was Featured Snippets sind und wie sie deine Seite erfolgreicher machen können, welche wichtige Rolle die Zwischenüberschriften eines Abschnitts von nun an einnehmen und weshalb du 2021 im Online Marketing besonderes Augenmerk auf optimierte Fotos und Videos legen solltest.

Neues Jahr, neue Trends:

Nicht nur in der Welt der Mode erblühen jedes Jahr neue Trends und No-Gos, sondern natürlich auch im Zuhause eines jeden Online Marketers, der Suchmaschinenoptimierung. Einige klassische Rankingfaktoren wie Content, Backlinks und eine gute Technik sind bereits seit vielen Jahren Bestandteil der Suchmaschinenoptimierung und werden es auch noch lange bleiben. Dennoch entwickelt sich SEO stets weiter, wird intelligenter, schneller, mobiler und schöner und um mithalten zu können, sollten 2021 diese Trends berücksichtigt werden:

Das sind die Online Marketing Trends 2021

Schon jetzt das SEO-Wort des Jahres: Featured Snippets

Biete den Nutzern deine Antwort auf ihre Fragen 

Laut der Marketing-Plattform SEMrush haben bereits 6,83% aller Suchergebnisse ein Featured Snippet. Da die Featured Snippets noch vor den Google Suchergebnissen angezeigt werden, quasi auf Platz 0 stehen, stehlen diese der Nummer 1 der Suchergebnissen die Show – und damit verbunden, natürlich auch Klicks. Aus diesem Grund lohnt es sich für Websitebetreiber, den eigenen Content so zu optimieren, dass er im Featured Snippet erscheint. Aber wie funktioniert das? Und was sind Featured Snippets überhaupt? Wir klären dich auf.

Was sind Featured Snippets?

Feature Snippets sind direkte und präzise Antworten auf deine Frage an Google. Sie erscheinen direkt unter dem Suchfenster, genau über den eigentlichen Suchergebnissen. Die Antworten bestehen aus einem Ausschnitt einer Website, welcher als Absatz, Liste oder Tabelle innerhalb einer sogenannten „Answer Box“ angezeigt wird.

Dank den Featured Snippets beantwortet Google die Fragen der Nutzer kurz und knapp – direkt auf der eigenen Plattform.

Wie kann ich ein Featured Snippet erstellen?

Der Plan, ein Featured Snippet zu erstellen, scheitert daran, dass Google eigenhändig entscheidet, bei welchen Suchanfragen ein Featured Snippet angezeigt wird und von welcher Domain dieses Snippet stammt.

Wir haben dir jedoch einige Tipps aufgelistet, mit deren Hilfe du die Chance, ein Featured Snippet zu ergattern, erhöhst:

Featured Snippets

1. Finde ein Keyword, für das du bereits rankst UND für welches du ein Featured Snippet hast: Da fast alle der Featured Snippets von Seiten stammen, die bereits für das gesuchte Keyword ranken, ist es fast unmöglich, in den Featured Snippets angezeigt zu werden, wenn du nicht bereits in den Top 10 rankst. Dank Ahrefs „Oragnische Keywords-Report“ kannst du Keywords identifizieren, bei denen du bereits in den top 10 rankst und die ein Featured Snippet haben.

2. Füge das Tool „Snippet Bait” zu deiner Website hinzu: Damit legst du Köder auf deiner Website aus, bestehend aus Inhaltblöcken mit 40 bis 60 Wörtern, die im besten Fall von Google akzeptiert und damit in den Featured Snippet angezeigt werden. Warum genau 40 bis 60 Wörter? SEMrush analysierte fast sieben Millionen Featured Snippets und fand heraus, dass die meisten Featured Snippets zwischen 40 und 60 Wörter lang sind. Mit 84 Wörtern wäre dieser Tipp also schon zu lang, um ein Featured Snippet zu werden.

3. Gliedere deinen Content auf für andere Arten von Featured Snippets: Das Tool „Snippet Bait“ funktioniert am besten für die sogenannten „Absatz-Snippets“, welche 81,9% von allen Snippets ausmachen. Sofern du für ein List Snippet ranken willst, dann benutze eine H2- oder H3-Überschrift in der Listenaufzählung. Für ein Table Snippet sollte deine Tabelle sehr übersichtlich angelegt sein, sodass Google leicht Daten hieraus ziehen kann.

Google Passage Ranking:
Die H3 wechselt von der Nebenrolle zur Hauptrolle 
 

Ganz nach dem Motto: vom hässlichen Entlein zum schönen Schwan 

Nicht nur einzelne kleine Textabschnitte gewinnen 2021 an Bedeutung, sondern mithilfe einer Algorithmus-Veränderung ist es Google nun möglich, einzelne Passagen oder Abschnitte auf den Websites besser zu verstehen und diese unabhängig voneinander zu bewerten.

So funktioniert das Google Passage Ranking

Als eine Art verbesserte Featured Snippets ermöglicht Passage Ranking dem Suchmaschinengiganten bestimmte relevante Abschnitte einer bestimmten Seite zu ranken, statt die komplette Seite. Der Unterschied zum vorherigen Verfahren ist, dass einzelne Seiten einer Website nun die Chance haben, zu ranken (vorausgesetzt diese ist optimiert!). Die bekannten Google-Ranking-Faktoren bleiben jedoch für das Ranking der kompletten Website erhalten.

Wie mache ich meine Website fit für das Google Passage Ranking?

Damit Google jeden Abschnitt auf deiner Seite wie eine Mini-Website betrachten kann, solltest du den Content auf deiner Website in separate Abschnitte unterteilen. Jeder dieser Abschnitte sollte dabei ein bestimmtes Unterthema abdecken. Wichtig dabei ist es, dass jeder Abschnitt eine H3-Überschrift hat. Dadurch behandelt Google den Inhalt unter jeder H3 als eine Mini-Website sodass dieser Abschnitt entsprechend ranken kann.

Ein Beispiel: Geht es auf deiner Seite um das Thema Sonne, solltest du in einzelnen Abschnitten folgende Beispielfragen beantworten:
„Wieso gibt es die Sonne?“, „Wann geht die Sonne unter?“, „Warum geht die Sonne unter?“

Die visuelle Suche wird 2021 durchstarten

Denn ein Bild sagt mehr als 1000 Worte

Dieses Jahr folgt Deutschland dem internationalen Trend der visuellen Suche. Bislang ist die traditionelle Textsuche noch die häufigsten Anwendung in Deutschland, jedoch wächst die Zahl der der Nutzer, die mithilfe von Bildern in Google suchen, stetig an und bietet uns im Online Marketing ein bisher unbeachtetes Marketing-Potenzial. Besonders in den Branchen Mode, Reise, Körperpflege, Lebensmittel und Pflanzen ist es lohnend, sich mit der visuellen Suche zu beschäftigen. Diese visuelle Suche erfolgt über die mobile Anwendung „Google Lens“.

Visuelle Suche – Trends 2021

Hat dir auch schon einmal eine Pflanze sehr gut gefallen, du wolltest sie nachkaufen, aber hattest keine Ahnung, wie diese hieß? Mithilfe von Google Lens funktioniert dies nun ganz einfach, denn Google kann so ziemlich alles identifizieren. Und die Nachfrage ist sehr groß, denn die Menschen lieben Bilder!

Wie funktioniert die visuelle Suche mit Google Lens?

Google verspricht mit dieser Anwendung die Möglichkeit, Informationen zu Fotos und zur Umgebung abzurufen. Ein Beispiel: Gefällt einem Nutzer ein Kleidungsstück, fotografiert er dieses in der App und findet so ähnliche Produkte. Dadurch findet er heraus wo es diese Kleidungsstücke zu kaufen gibt. Ein anderes Beispiel wären Bilder von Sehenswürdigkeiten oder Gebäuden: Hier verrät die Google Lens beispielsweise historische Fakten und Öffnungszeiten.

Wie nutzte ich Google Lens als Websitebetreiber?

Da praktische alle Suchen mit Google Lens auf dem Smartphone durchgeführt werden, ist eine Grundvoraussetzung, dass deine Website mobilfreundlich gestaltet ist. Darüber hinaus helfen die Techniken des traditionellen Bild-SEO (die Optimierung des Dateinamens, Titel und Alt-Text) auch bei dem Google Lens-Ranking. Außerdem stammen Ergebnisse von Google Lens meist von Seiten mit viel Inhalt und langen Texten (ca. 1600 Wörter). Um also Rankingerfolge bei Google Lens zu ermöglichen, raten wir dir weiterhin zum Erstellen von qualitativ hochwertigem und umfangreichem Content sowie zum SEO-Optimieren von Bildern auf deiner Website.

Video-Content boomt

Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte, ein Video mehr als 1000 Bilder

Schon 2020 war Video-Content der Hype in allen sozialen Netzwerken. Kein Wunder: Videos sind ein vielseitiges sowie ansprechendes Content-Format, das den Nutzer unterhält, und diesem nicht nur ein realitätsnahes Bild des Geschehens zeigt, sondern auch über mehrere Plattformen ausgetauscht und konsumiert werden kann. Dieser Trend geht 2021 in die nächste Runde und Online Marketing ohne Videos wird undenkbar. Aber Video ist nicht gleich Video! Setze deine Videos gezielt und effizient ein und unterhalte deine eigene Zielgruppe damit und achte darauf, Ihnen mit jedem Video einen Mehrwert zu bieten.

Video-Content boomt auch 2021

Der Mega-Trend 2021: Video Featured Snippets

Beantworte jetzt mit Hilfe deiner Videos die Fragen der Nutzer

Laut Cisco, einem US-amerikanischem Unternehmen aus der Telekommunikationsbranche, werden Online-Videos bis zum Jahr 2022 stolze 82% des kompletten Online-Verkehrs ausmachen. Und der Hunger der Konsumenten nach Videos ist laut HubSpot noch längst nicht gestillt. Steige daher auch auf den Zug des Video-Contents auf und erziele mehr Seitenaufrufe mithilfe der Video Featured Snippets.

Was sind Video Featured Snippets?

Neben den Textsnippets werden dem Nutzer bei bestimmten Anfragen seit kurzem auch Videoergebnisse angezeigt. Unterhalb dieser statischen, abgebildeten Videovorschau werden der Videotitel und die URL angezeigt. Darüber hinaus wird dem Nutzer beim Video Featured Snippet das genaue Zeitfenster dargestellt, innerhalb welchem seine Frage im Video beantwortet wird.

Wir erstelle ich ein Video Featured Snippet?

Auch bei den Video Featured Snippets entscheidet Google eigenständig, bei welchen Suchanfragen ein Video Featured Snippet angezeigt wird und welches Video von welcher Domain angezeigt wird.

Wir haben dir drei Tipps aufgelistet, die die Chance, dass dein Video in den Featured Snippets erscheint, erhöhen:

1. Unterteile den Content deines Videos in klare Abschnitte, so vereinfachst du Google das Verstehen deiner Videos. Das macht es dem Suchmaschinengiganten leichter, verschiedene Clips aus deinem Video in einem Snippet zu verwenden.

2. Optimiere dein Video auch für SEO, indem du deinem Video einen Titel gibst und beschreibst, worum es in deinem Video geht. Denn diese Information nutzt Google. Laut einer Studie von HubSpot befand sich in 80% von 165 Video Featured Snippets ein Keyword im Titel.

3. Vergiss das Transkript für dein Video nicht. Die Untertitel, die YouTube automatisch generiert, sind bereits sehr gut, dennoch lohnt es sich, wenn du ein Transkript hochlädst. So können YouTube und Google jedes Wort verstehen.

Good to know: Die meisten in Deutschland ausgespielten Video-Snippets stammen von YouTube. Darüber hinaus ist YouTube jetzt schon die zweitgrößte Suchmaschine weltweit mit stetigen Wachstumsraten. Aus diesem Grund solltest du 2021 ein Augenmerk auf YouTube legen und deinen Content in Form von SEO-optimierten Videos auf YouTube hochladen. Diese Videos kannst du dann auch thematisch passend in deine Blogartikel einfügen.

Hier siehst du weitere Video-Trends im Überblick:

Video Ads sind so effektiv wie noch nie: Die CoronaKrise und der damit einhergehende Lockdown hat den Unternehmen gezeigt, wie effektiv und günstig das Schalten von Werbung auf den sozialen Netzwerken sein kann. Derzeit gibt es keinen effektiveren Weg, die eigene Bekanntheit mit einem überschaubaren Budget zu erhöhen. Von der hohen Reichweite in der passenden Zielgruppe profitieren vor allem kleine und mittlere Unternehmen.   

Live-Videos werden immer beliebter: Ganz gleich ob auf Facebook, Instagram oder YouTube – Zuschauer wollen längst nicht mehr nur dabei sein, sondern Teil der Markenstory werden. Und das live. Mit der Corona-Krise verlagern wir unsere Kommunikation immer mehr vom Reallife in die digitale Welt. Und in dieser sind Authentizität und Glaubwürdigkeit mit die wichtigsten Themen 2021. Kein Video ist so authentisch wie ein Live-Video, in dem die Fans direkt mit dem Unternehmen auf einer persönlicheren Ebene interagieren. Hier sprechen auch die Zahlen für sich: Mithilfe von Live-Videos binden Unternehmen ihre Zuschauer dreimal länger an sich als mit aufgezeichneten Videos. Darüber hinaus erzeugen sie sogar sechsmal mehr Interaktionen.

Inhalt mit Mehrwert steht im Vordergrund: Längst verkauft man nicht mehr nur ein Produkt oder eine Leistung, sondern den Nutzen für die Kunden. Natürlich funktioniert dies am besten mit einer Story und den dazugehörigen Emotionen. So gilt es auch 2021 die Emotionen der Kunden zu wecken, um diese zum Erwerb deiner Dienstleistung oder deines Produkts anzuregen.

Zusammenfassung 

Im Jahr 2021 sind vor allem die Featured Snippets in all ihren Formen sehr erstrebenswert für Websitebetreiber. Aus diesem Grund lohnt es sich besonders, sich darüber zu informieren und die eigene Website dafür zu präparieren. Auch Bilder und vor allem Videos sind nicht mehr nur „nice to have“, sondern werden verstärkt zum unverzichtbaren Content auf deiner Website.

Jetzt mehr aus deinem Content machen!

Gerne beraten wir dich zu den Optimierungsmöglichkeiten für deinen Content und machen deine Website fit für die Google Suche.

Kostenlosen Termin vereinbaren!

CLICKLIFT Online Marketing

Unterlinden 16
D-79098 Freiburg i. Br.

Telefon: +49 761 28 56 07 17
Fax: +49 761 38 65 82 74
Mail: info@clicklift.de

Noch Fragen?